HomeCO2-Gesetz in der Schweiz

CO2-Gesetz in der Schweiz

CO2-Gesetz in der Schweiz

Das CO2-Gesetz soll einer Totalrevision unterzogen werden. Das steht in engem Zusammenhang mit der Schweizer Klimapolitik. Denn bis 2030 will die Schweiz ihre CO2-Emissionen gegenüber 1990 um die Hälfte reduzieren. Dazu hat sie sich mit der Ratifizierung des Pariser Abkommens bekannt. Das CO2-Gesetz liefert ihr die Instrumente dazu.

Das Gesetz setzt vor allem in den drei Bereichen Verkehr, Gebäude und Industrie an, die für den Löwenanteil des Schweizer CO2-Ausstosses verantwortlich sind. Zusammen genommen stossen die drei Bereiche rund 80% der Schweizer CO2-Emissionen aus. An erster Stelle steht der Verkehr, mit Anteil von einem guten Drittel. Gebäude und Industrie kommen laut dem Bundesamt für Umwelt auf je 24%.

Um mit ihrer Klimapolitik auf Kurs zu kommen, sollen die Emissionen gegenüber 1990 bis Ende Jahr um 20% gesenkt werden. So sieht es die aktuelle Zielsetzung vor. Per Ende 2018 hatte die Schweiz die Emissionen aber erst um 14% gesenkt. Beim Bund geht man nicht davon aus, das 20%-Ziel noch zu erreichen.

Share With:
Rate This Article

info@s-mediacomm.ch